Hurrikan Dominikanische Republik. Hurrikans in der DomRep



Aktuelle Tropenstürme und Hurrikans



08.09.2008 05:46 MEZ Hurrikan Ike in Kuba angekommen.
Das Auge des Hurrikan Ike ist nun an der Nordküste Kubas angekommen.
Die Maximale Windgeschwindigkeit beträgt 205 km /h

07.09.2008 Keine Gefahr mehr für die Dominikanische Republik durch Hurrikan Ike
Die Tropische Sturmwarnung für die Dominikanische Republik ist aufgehoben.
Das Auge des Hurrikan Ike befindet sich zurzeit über Great Inagua .
Der Hurrikan bewegt sich mit ca 20 Km/ Stunde von Great Inagua Iland in Richtung Kubanische Ostküste  wo er heute Nacht noch ankommen wird. In den meisten Teilen Kubas wurde höchste Alarmbereitschaft ausgerufen. Einige besonders gefährdete Städte sollen evakuiert werden.
Haiti wird zwar nur von starken Regenfällen des Hurrikan  Ausläufers betroffen sein aber das könnte weitere Erdrutsche und Überschwemmungen für das schon arg getroffene Land bedeuten.
Die Zahl der Todesopfer in Haiti durch den Hurrikan Hanna ist mittlerweile auf über 500 gestiegen.
Das Sattelitenbild zeigt wie Hurrikan Ike sich um 18 Uhr MEZ   mit seinem Auge direkt über der kleinen Insel  Great Inagua befindet.

Auge des Hurrikans Ike über Great Inagua Iland am 07.09.2008 18 UHR MEZ

Mehr zu Ike auf der Seite Hurrikan Ike

07.September.2008 Ike ist wieder ein Kategorie 4 Hurrikan.
Ike befindet sich als Hurrikan der Kategorie 4 mit Windgeschwindigkeiten um die 215 KM /h  in Höhe der Bahamas.
Das Satellitenbild zeigt  das ausgeprägte Auge des Hurrikans Ike.

Auge des Hurrikans Ike am 07.09.2008

06.09.2008 erneute Hurrikan Warnung für Nordküste Haitis und der Nordküste der Dominikanischen Republik.
Hurrikan Ike hat sich zwar zum Hurrikan der Kategorie 3 abgeschwächt kann aber dennoch die Dominikanische und Haitianische Nordküste bedrohen.
Das Wetter in Sosua dreht zur Zeit, d.h. die morgenliche Sonne ist hinter Wolken verschwunden, Windböen kommen immer wieder auf, aber noch kein Regen.

02. September 2008 Tropensturm Ike.
Gestern hat sich der 9. Tropensturm der atlantischen Hurrikan Saison entwickelt.

Tropensturm Ike ist zurzeit mit 24 km / h in westlicher Richtung unterwegs und könnte sich in den nächsten Tagen zu einem Hurrikan entwickeln. Es könnte sogar die Gefahr bestehen das die Nordküste von Tropensturm Ike oder vielleicht schon Hurrikan Ike heimgesucht wird.

Mit schlechtem Wetter an der Nordküste kann man aber mit hoher Wahrscheinlichkeit rechnen.
Hier wahrscheinliche Zugbahn von Tropenstrum Ike die nächsten 5 Tage.

Tropenstrum Ike am 02.09.2008




Einleitung



Hurrikan Dominikanische Republik
Immer wieder brauen sich über dem atlantischen Ozean die schlimmsten Hurrikans zusammen, die leider auch recht oft die dominikanische Republik betreffen und dort großen Schaden anrichten. Die weniger starken zerstören Autos, decken die Häuser ab und verletzten einige Menschen, bei wirklich schlimmen Hurrikans kam es in der dominikanischen Republik schon zu sehr hohen Sachschäden und Personenschäden, die auch noch lange Zeit nach dem Unwetter ihre Folgen nach sich ziehen.

Im Jahr 2005 verwüstete der Hurrikan Emily zahlreiche Gegenden in der dominikanischen Republik und sorgte dafür, dass viele Urlauber aus ihren Hotels flüchten mussten. Dieser Hurrikan war aber bei weitem noch nicht der schlimmste, den die dominikanische Republik erleben musste. Dennoch war der Sturm wochenlang in den Medien und hat in der dominikanischen Republik einiges an Arbeit hinterlassen. Auch andere Regionen der Welt waren von diesem Hurrikan sehr betroffen, einige mehr als die dominikanische Republik, andere auch weniger.
Hurrikan Dominikanische Republik
Im Jahr 2004 erreichte der Hurrikan Jeanne die dominikanische Republik und sorgte dort für einiges Durcheinander angefangen bei Überschwemmungen und aufgehört bei den zahlreichen Schäden an Gebäuden und besonders Hotels.
Auch bei diesem Sturm musste die Touristen ihre Hotels zum Teil verlassen und den Einheimischen blieb ein großes Chaos zurück, mit dem sie wochenlang zu kämpfen hatte, ehe sie ihr Land wieder wie gewohnt genießen konnten.

Ebenfalls im Jahr 2005 ist   Hurrikan Dennis über das Land gefegt und hatte in der dominikanischen Republik alles überschwemmt, Häuser und Autos zerstört, Menschen verletzt und viele Menschen haben damals durch ihn ihr Zuhause verloren, mussten noch einmal ganz von vorne anfangen und sich ein neues Leben aufbauen. Immer wenn sie gerade glauben es wieder geschafft zu haben, das alles wieder beim alten ist kommt ein neuer Hurrikan und zerstört ihre Arbeit in kurzer Zeit. 

Das schlimmste Unheil bisher hatte in der dominikanischen Republik ein Hurrikan angerichtet, der die Gegend im Jahr 1992 erreichte. Der Hurrikan Andrew richtete immerhin einen Sachschaden an, der auf rund 30 Milliarden Euro geschätzt wurde, eine Summe also, die den Menschen in der dominikanischen Republik einiges zu schaffen machte. Die Überschwemmungen waren bei diesem Unwetter noch das geringste Problem, viel schlimmer war die Wucht, mit der der Sturm wütete und die zahlreiche Wohnhäuser, Hotels und Autos einfach so zermalmt hatte.

Die Hurrikans in der dominikanischen Republik machen den Menschen dort wirklich massiv zu schaffen, besonders weil sie jedes Mal aufs Neue Hoffnung fassen, das alles wieder gut wird und nur wenig später ihr Werk wieder zerstört wird. Allesamt haben diese Hurrikans Existenzen vernichtet und zum Teil auch Menschenleben genommen.

Das Foto oben zeigt das Satellitenbild des Hurrikans Dennis  im Jahre 2005 . Das Bild rechts zeigt nur schwach die Zerstörung die Hurrikan Jeanne im Jahre 2004 in einem Hotel in Las Terrenas auf der Halbinsel Samana angerichtet hatte.

Ich möchte auf dieser Seite, die jetzt zu Beginn der Hurrikan Saison 2008 von mir ins Netz gestellt wurde, über die zukünfitigen Hurrikans in der Domrep berichten.

Die Namen der Tropischen Stürme und Hurrikans für das Jahr 2008 stehen schon fest.
Nicht alle werden auf die Dominikanische Republik treffen aber jeder einzelne für sich wird tragisch für die betroffenen Menschen in den jeweiligen Ländern sein. Hier die Namen der Tropenstürme und Hurrikans für das Jahr 2008.

Arthur | Bertha | Cristobal | Dolly | Edouard | Fay | Gustav | Hanna | Ike | Josephine | Kyle | Laura | Marco | Nana | Omar | Paloma | Rene | Sally | Teddy | Vicky | Wilfred |

Ich werde auch kurz über die Stürme und Hurrikans berichten die nicht auf die Dominikanische Republik treffen.

Grüße Lothar
(www.hurrikan-dominikanische-republik.de)